Nichtmenschliche Geister

Aus Twilight-Line Medien
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter der Klasse der nichtmenschlichen Geister fasst man Erscheinungen zusammen, die man am Besten als Geister von Tieren umschreiben kann. Nicht nur von gestorbenen Haustieren, auch von Wildtieren, die immer wieder in Erscheinung treten.

Im Gegensatz zu menschlichen Geistern verhalten sich diese nicht rational oder versuchen mit den Lebenden intelligent zu interagieren. Vielmehr geht von diesen eine gewisse Bedrohung aus, da sich diese eben wie wilde Tiere verhalten können. Bedrängt man diese, werden diese sich verteidigen und angreifen, befindet man sich an einem Ort, an dem ein solch nichtmenschlicher Geist umgeht und dieser hier eine Art Revierverhalten zeigt, kommt es zwangsläufig immer wieder zu angriffen. Kratzspuren, Bisse und auch weitere Verletzungen und grobe Sachbeschädigungen sind hier keine Seltenheit, sofern hier eine gewisse Energie freigesetzt werden kann.

Theoretisch fallen in diese Klasse auch sogenannte Naturgeister, die sich zumeist als undefinierbare Energie aufspüren lassen. Man geht davon aus, dass dies energetische Signaturen z.B. von Pflanzen sein können, die einst an solchen Stellen existierten.



Verweise[Bearbeiten]