Wolfgang Rauh

Aus Twilight-Line Medien
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Rauh verdient sein Brot als Filmschauspieler und lebt knapp unterhalb der Komfortgrenze.

Zum Schreiben kam er, weil in seiner Kindheit Stephen King Romane zuhause verboten waren und Verbote fantastische Katalysatoren für rebellische Kreativmotoren sind. Die erste Kurzgeschichte, eineinhalb A4-Seiten im Zwei-Finger-Suchsystem und ein halber Tag Arbeit, liegt mehr als zwanzig Jahre zurück. Am Genre hat sich wenig geändert, aber zum Glück lernte er mit der Zeit tippen.


Publikationen[Bearbeiten]